linien_kurz
linien_kurz

.

wellness-news-international.com

DER-REISENEWSLETTER.COM

based on ANNALISA Beauty & Wellness Magazin

linien_kurz
linien_kurz

Kreuzfahrt von Paris zum Ärmelkanal und zurück

Eine der schönsten Touren durch Frankreichs Nord-Osten, die Normandie. Ein Traum, wenn man diese Reise mit dem Flusskreuzfahrtschiff unternimmt, das Hotelzimmer und die Vollpension sind an Board.

Mitten in Paris am Quai Citroen liegt das Kreuzfahrtschiff „Seine Comtesse“ ca. 600 Meter entfernt in Sichtweite vom Eifelturm. Hier beginnt eine 8 Tägige Reise mit dem Focus auf Kunst, Kultur und Küche. Eine echte Genussreise gespickt mit Touristischen Highlights.

Die Seine Comtesse

Seine Comtesse

 

Kurz vor Mitternacht hieß es Leinen los zum Fototermin am „Eifelturm“. Anschließend ging es die ganze Nacht auf der Seine in Richtung Ärmelkanal.

Eifelturm bei Nacht

Eifelturm bei Nacht

 

Ziel der 1. Etappe nach dem Mittagessen am 2. Tag ist Les Andelys – einer der schönsten Orte im Tal der Seine. Hier kann zu Fuß auf Kalkfelsen die Burgruine von Richard Löwenherz dem König von England erkundet werden.

Les Andelys

Les Andelys

 

In der Nacht ging die Fahrt weiter nach Caudebec-en-Caux. Am Morgen des 3. Tages waren 2 Ausflüge in Richtung Meer geplant. Nach dem Frühstück ging es mit Bussen nach Honfleur. Einer Bilderbuchstadt mit weniger als 8.000 Einwohnern im Departement Calvados in der Normandie.
Honfleur mit seinem Charme ist weltbekannt als Künstlerort. Besonders eindrucksvoll sind die Gebäude rund um das Hafenbecken. Ein Besuch in der Holzkirche Sainte Catherine aus dem 17. Jahrhundert ist lohnenswert.

Hafen von Honfleur

Honfleur

 

Nach dem Mittagessen an Board ging es weiter mit den Bussen nach Étretat. Ein Küstenstreifen der beidseitig von außergewöhnlichen Felsformationen begrenzt wird. Die steilen Felsklippen dienen seit Jahrhunderten als Vorlage für viele berühmte Maler.

Strand von Étrat

Strand von Étrat

 

Das nächste Etappenziel ist Rouen. Wir bekommen im Zentrum der Stadt einen idealen Liegeplatz. Von hier aus lässt sich das „gotische Freilichtmuseum“ Rouen erkunden. Durch die engen kopfsteingepflasterten Gassen, vorbei an verschiedenen Kirchen sowie unzähligen Fachwerkhäusern erreichen wir die Kathedrale Notre-Dame mit ihren dominanten Türmen. Der Maler Claude Monet hat in unzähligen Bildern die Kathedrale im unterschiedlichen Licht verewigt. Im Sommer nutzt man die Fassade, für nächtliche Lichtspiele.

Notre-Dame Rouen

Notre-Dame Rouen

Lichtspektakel

Lichtspektakel

 

Ein besonderes Highlight in Rouen ist der Besuch des Gerichtgebäudes und der Hinrichtungsstelle von Jeanne d‘Arc.

Jeanne d'Arc

Jeanne d‘Arc

 

Am Tag 5 der Reise steht eine Bustour zur Straße der Klöster auf dem Programm. Zuerst geht es zur gut erhaltenen Benediktiner-Abtei von Saint-Georges de Boscherville aus dem Jahr 1113. Besonders beeindruckend ist der im 17. Jahrhundert restaurierte Blumen-, Kräuter- und Obstgarten.

Nächste Station ist die Abtei Jumièges, eine sehenswerte Ruine in romanischer Architektur aus der Zeit der Religionskriege.

Ruine Abtei Jumièges

Ruine der Abtei Jumièges

 

Am nächsten Tag erreichten wir die charmante Kleinstadt Vernon. Sie liegt genau auf halbem Weg von Rouen nach Paris. Von hier aus brachte uns der Bus nach Giverny zum Garten und Haus von Claude Monet. Einmalig ist der Eindruck des Gartens mit Seerosenteich. Man fühlt sich, als ob man in einem Bild von Claude Monet wandeln würde. Ein beeindruckendes Erlebnis.

Garten von Monet1   Garten von Monet2

Blick in den Garten von Claude Monet

 

Blick auf die Seine Schleife

Seine Schleife an der Grenze zur Normandie

 

Der vorletzte Tag der Tour. Ankunft in Paris am Qui Citroen. Von hier aus starten die Busse zur Stadtrundfahrt. Vorbei an Galerien, Museen und wichtigen Stationen im Zentrum der Millionenmetropole. Am Nachmittag lässt sich einiges noch auf eigene Faust erleben. Für alle die noch nicht müde sind gibt es am Abend eine Tour ins Cabaret.

Invalidendom

Invalidendom

Eifelturm bei Nacht

Eifelturm

 

Am nächsten Morgen beginnt nach dem Frühstück das check out. Schade, eine großartige Schiffsreise mit vielen Eindrücken und von einem tollen und immer freundlichen Team an Board betreut, geht zu Ende.

Diese Reise wurde unterstützt von NICKO cruises Stuttgart.

Mehr Infos unter www.nicko-cruises.de

Text & Fotos: Anna & Karl-Heinz Kern

 


Mediadaten / AGBs / Impressum /
Copyright 2011 - 2019